Haben Sie Fragen?

Termine

Einladung zum PflegeEXPERTENworkshop "Schlüsselkompetenz Regeneration"

Am 20.05.2019 findet der nächste PflegeEXPERTENworkshop "Schlüsselkompetenz Regeneration" statt.

Regeneration ist eine der zentralen Schlüsselkompetenzen in unseren Arbeitswelten!

Gerade im Pflegeberuf findet derzeit eine enorme Anpassung an sich verdichtende und immer komplexer werdende Prozesse statt. Die Pflegenden tragen eine hohe Verantwortung.

Gehen Sie als Arbeitgeber einen Schritt voraus und ermöglichen Sie Ihrer wertvollsten Ressource – den Beschäftigten – ein besonderes Angebot für den Ausbau ihrer Gesundheitskompetenzen.

Neuigkeiten

„Performance braucht Regeneration!“

Im Rahmen des “HelfRecht-Inspirationsforums“ referierte Martin Simmel am 28. März über ein zentrales Unternehmerthema. Sein Fazit: „Der Mensch kann im Arbeitsleben nur dann leistungsfähig und lebendig bleiben, wenn er seine natürlichen Bedürfnisse kennt und beachtet. Wir können auf Dauer nicht gegen unsere Natur gewinnen!“ Mehr dazu auf unserem Expertenblog

mehr lesen

Ausbildung zum Stressmanagementtrainer /zur Stressmanagementtrainerin

Die Ausbildung richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, therapeutisches Personal, Krankenschwestern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Arzt- und Zahnarztpraxen.

In kompakter Form werden Sie zum Profi im Bereich “Stressmanagementtraining”. Als Stressmanagementtrainer/in können Sie Vorträge und Gruppen-/Seminarangebote für Patienten und Betroffene anbieten und professionell durchführen.
Am Ende der Ausbildung haben Sie genug Sicherheit, um mit eigenen Angeboten starten zu können. Ein gutes theoretisches Grundwissen wird ergänzt durch Praxis und Übungselemente.

 

Die Ausbildung findet bei ausreichender Teilnehmerzahl statt. 
Anmeldung erforderlich!

Tel. +49 941 260 95 213
per E-mail: info@igms-institut.de

 

Block 1: Grundlagen

  • Biologische Grundlagen
  • Stressmanagementtraining – welche Indikationen sprechen dafür?
  • 5-Ebenen-Stresstest zur Feststellung der individuellen Stressbelastung
  • Die 3 Säulen der individuellen Stresskompetenz
    • Instrumentelle Stresskompetenz
    • Mentale Stresskompetenz
    • Regeneratives Stressmanagement
  • Module eines Stressmanagementtrainings
  • Grenzen erkennen

Block 2: Anwendung

  • Methoden der Gruppenarbeit
  • Organisation und Implementierung von Vorträgen, Trainings und Angeboten im Hinblick auf die entsprechenden Zielgruppen
  • Erarbeitung von konkreten Konzepten für das eigene Unternehmen
  • Erste praktische Anwendungs-übungen vor der Gruppe

Block 3: Übung / Praxis

  • Üben und Umsetzen des Gelernten
  • Sammeln erster Erfahrungen mit „Probanden“
  • Dokumentation der durchgeführten Übungseinheiten zur anschließenden Reflexion und Besprechung

Block 4: Vertiefung / Supervision / Prüfung

  • Diskussion der Erfahrungen im Alltagskontext
  • Klärung von Fragen
  • Üben / Austausch in der Gruppe
  • Prüfung (theoretisch und praktisch)

 

Teilnehmerstimmen

“Die Ausbildung ist ganz anders aufgebaut als gedacht und bringt mir persönlich viel mehr als nur fachlichen Input. Die Vielfalt der Möglichkeiten, das Thema umzusetzen und zu präsentieren, begeistert mich.”
(Zahnarzt aus Baden-Württemberg)

“Die Ausbildung ist gut durchdacht. Ein Brückenschlag zu anderen Themen ist möglich. Die Wochenenden sind sehr kurzweilig und vergehen viel zu schnell!”
(Osteopath und Physiotherapeut)

“Die Ausbildung ist sehr gut aufgebaut. Am zweiten Wochenende begann das “Richtig verstehen”. Die vielen praktischen Übungen schon während der Ausbildung geben Sicherheit und Motivation, das mit einer eigenen Gruppen in der Praxis umzusetzen. Es gibt viele Wege und Möglichkeiten, das Thema in der Praxis zu integrieren. Das finde ich toll.”
(Zahnärztin)

“Wenn ich vorher gewusst hätte, wieviel Stress ich mit der Stressmanager-Ausbildung habe, hätte ich den Kurs nicht gebucht. Genau das ist aber gut. Man wird gezwungen ins Tun und Umsetzen zu gehen und kommt in die Puschen. Vielen Dank!”
(Ärztin aus Norddeutschland)

“Ein guter Mix aus Theorie und Praxis. Ich bin schon während der Ausbildung gezwungen, mich den Ängsten und Wiederständen, vor einer Gruppe zu sprechen, zu stellen. Vielen Dank. Die Ausbildung ist auch für mich eine gute Möglichkeit, mich weiter zu entwickeln.”
(Assistentin in einer Arztpraxis)

“Die Ausbildung ist für mich eine Horizonterweiterung. Die Hausaufgaben sind zwar nervig, aber extrem fruchtbar. Es wird eingefordert, was zu tun und die gelernten Inhalte umzusetzen. Das gibt Sicherheit, nach Abschluss der Ausbildung loszulegen.”
(Zahnarzt)

“Meine Erwartungshaltung war ganz anders. Wir werden nicht überhäuft mit theoretischem Wissen, wie zunächst gedacht. Wir bekommen das praktische Handwerkszeug mit, gleich nach der Ausbildung loszulegen. Vielen Dank für die offene und wertschätzende Haltung in der Gruppe.”
(Intensiv-Krankenschwester)

Lernen Sie uns kennen!

Wir freuen uns auf Sie!